MAIBA – The Story

Great emotion, love, yearning, the human ego, power struggles between man and woman, and the intensity of life itself – MAIBA’s music delivers an entire spectrum of experience and feeling, which every woman (and man) can identify with. MAIBA mixes elements of Dance and Electro, as she confidently ranges between genres of Pop and R’n’B. She demonstrates a touch of Southern American exuberance, alongside elements of Latin, Merengue and Reggaeton. You might describe MAIBA’s personality as bubbly, passionate, profound, cheeky and a little crazy, and the same could certainly be said about her music. It’s exactly this exotic combination that makes MAIBA stand out of the usual pop crowd.

Hot rhythms and cool beats found in songs like “Ego” and “Funny Feelings” are uplifting and will make you want to dance or listen to them all night long. But even when the party is over, MAIBA’s tunes will stay in your head, and maybe even go directly to your heart. And there they resonate with the part within us that reacts to adventure, passion and desire. Her songs invite us to listen in closer, to trace back our own emotions, and then inspire us to reflect.

Due to MAIBA’S Chilean roots, she encountered Latin-American (as well as European and US-American) music at an early age. Frequent travels and visits to Chile, Venezuela, Brazil and Colombia moulded MAIBA in both a musical and personal way. After completing high school, MAIBA decided to learn how music is created, and how to write powerful lyrics.

Back in Germany, MAIBA moved to Munich and studied both Musicology and languages.
There she also started training in song writing and audio production simultaneously.
But it was only after university that MAIBA’S first career milestone would be set: the Christmas song “Xmas with U” launched her into the limelight.

MAIBA doesn’t just sing, she also composes and writes lyrics, doing all of her song writing herself. And just how important is this song writing for MAIBA? She explains, “It’s a way to express my feelings and experiences. I think it is really exciting, how a whole musical construct emerges out of a tiny fragment of a melody or a word – and then touches the people or drives them to sing along. Generally, the melody is the most important thing and also the hardest to find. It has to be so good. It should put a smile on your face or touch you deeply. Only then the lyrics follow. They have to convey the intended message through the melody. There are melodies that are so amazing, that even people who don’t understand the lyrics, are carried away. It is more rare the other way around. I also enjoy writing songs for others, as well as in collaboration with other songwriters. You are inspired working as a group, and you can develop new ideas as a team.”

By all means, MAIBA can be called an all-rounder. She writes songs in German, English and Spanish, she works cross-genre in Dance as well as Pop, and is about to establish herself as a DJane across global dance floors. The new single “Funny Feelings” is well on its way to becoming a Dance-hit, and more songs and club remixes in collaboration with Thomas Godel and others are on the way. Video shoots of her most successful singles, as well as a tour, are being planned. An EP with six brand new songs will be released soon, and there is even the possibility of an upcoming album.

And as for the future, MAIBA is still dreaming. “[I hope] that those with high profiles in the music business trust my advice as a songwriter – and that I will sing and put on records at all the top dance floors around the world. I would like my music to put people in a good mood and get them to dance. However, I also want to touch upon more serious and critical subjects too. Those that are not just cool or fun, but inspire people to reflect on how we all can make the world a better, more colourful place, in the most wonderful of ways.”

 

•••

German version:

MAIBA – The Story
Maiba steht für das Außergewöhnliche. Wie die Künstlerin so auch der Sound: cool und „classy“. Eine emotionale Verbindung aus Pop, R&B und Dance, die sie liebevoll als ‚Ego Pop’ bezeichnet – Beats, Melodien und Texte, die die Egos der Menschen ansprechen und mitreißen. Große Gefühle, Liebe, Begehren, der Machtkampf zwischen Mann und Frau – mit Maibas Musik kann sich jeder identifizieren. Heiße Worte und coole Beats in Songs wie „Lose Control“, „Funny Feelings“ und „Lovedrunk“ machen Lust auf mehr… Die Texte von „Pain is Love“ und „Pure Bliss“ sind Liebe pur, „White Stripes“ und „Ego“ regen zum Nachdenken an und empfehlen, sich nichts gefallen zu lassen. Auch „Unleash the M“ ist eine kesse Hommage an alle bösen Jungs: Ganz nach dem Motto „wer nicht hört, muss fühlen“ rechnet die Sängerin nicht nur im Song mit Männern ab; auch das Video hält, was der Text verspricht. Mit der Ballade „Little Girl“ verarbeitet Maiba die Beziehung zu ihrem Vater, der Deutschland und seine Tochter sehr früh verließ, um nach Chile zurückzugehen.
Maibas chilenischen Wurzeln ist es auch zu verdanken, dass sie neben europäischer- und US-amerikanischer Musik schon früh mit lateinamerikanischer Musik in Berührung kam.
Häufige Reisen und Aufenthalte in Chile, Venezuela, Brasilien und Kolumbien prägten Maiba sowohl musikalisch als auch persönlich. Früh schon zeigte ihre Mutter ihr AC/DC und Bob Marley Platten. Songs von Whitney Houston sang sie begeistert nach und träumte von einem Leben als Sängerin und Bühnenstar. Dennoch dauerte es eine ganze Weile, bis sie ihre wahre Berufung fand. Nach dem Abitur reiste sie eineinhalb Jahre durch Australien und Asien. Dort packte sie die Neugier zu lernen, wie ein Song entsteht. Wieder in Deutschland studierte sie Sprachen und Musikwissenschaft und zog nach München und begann eine zeitgleiche Ausbildung in Songwriting und Audioproduktion. Erst nach dem Studium aber sollte der erste Meilenstein ihrer Karriere gesetzt werden: Der Weihnachtssong „Xmas With You“ und die Single „Funny Feelings“ katapultierten sie ins Licht der Öffentlichkeit.

 

Der Künstlerin genügt es allerdings nicht, nur zu singen, sie schreibt auch ihre Songs selbst.
Wie wichtig ist ihr das Songwriting? „Ich kann auf diese Weise meine Gefühle und Erfahrungen ausdrücken. Es ist spannend, wie aus einem winzigen Melodie- oder Wortfragment ein musikalisches Konstrukt entsteht, das dann die Menschen berührt und zum Mitsingen bewegt. Generell ist für mich die Melodie am wichtigsten und auch am schwersten zu finden. Sie muss so gut sein, dass sie einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert oder zutiefst berührt. Danach kommt der Text. Er soll die passende Botschaft über die Melodie transportieren. Es gibt Melodien, die so genial sind, dass auch Leute, die den Text gar nicht verstehen, mitgerissen werden. Umgekehrt ist das eher selten.
Ich genieße es aber auch, für andere und mit anderen Songwritern zu schreiben. Man wird gemeinsam inspiriert und lässt im Team neue Ideen entstehen“, so Maiba.
Man kann sie durchaus ein Multitalent nennen: Sie schreibt Lieder auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Als Songwriterin arbeit sie genreübergreifend (neben Pop auch Schlager und Dance). Neben Singen, Songschreiben und Komponieren begeistert sie auch als DJane auf internationalen Tanzflächen. Mit den 2015 veröffentlichten Singles „Funny Feelings“ und „Ego“ feierte sie gleich Top Ten Erfolge in den Dance-Charts der Schweiz und England. MTV und VIVA featuren das verführerische Video ihrer Single „Unleash the M“. In den angesagten Locations rund um dem Globus laufen die Club Remixe ihrer Songs.

Das für Sommer 2016 avisierte Album „Unleash the M“ wird von dem mehrfach mit Platin ausgezeichneten Produzenten Thomas Godel, alias DJ Cosmo, produziert. Songs weiterer Top Produzenten wie Chizzy Stephens (Justin Bieber, Chris Brown, JLo) und The French Guys sind ebenfalls mit an Bord. Videos zu weiteren Singles und eine Tour durch Europa sind in Planung.

 

Wovon träumt MAIBA jetzt noch? „Dass die größten Namen im Musikbereich auf meinen Rat als Songwriterin vertrauen und ich auf den Top-Floors der Welt singe bzw. auflege. Ich möchte, dass meine Musik gute Laune macht und die Leute tanzen lässt. Aber ich werde dennoch Themen anschneiden, die ehrlich und kritisch sind, die vielleicht nicht nur „cool und spaßig“ sind sondern die Menschen zum nachdenken bringen, wie wir alle auf ganz wundervolle Weise die Welt ein bisschen besser und bunter machen können.“

 

„Lebe deinen Traum“, sagt MAIBA… und genau das macht sie.

 



Album Cover scaled